Home > Crowdfunding > Zinsen Günstig

Zinsen Günstig

Das Bild ist umgekehrt in dämonisch, die Zinssätze schleichen sich wie nie zuvor an dich heran. Passivseitig wirkt sich das niedrige Zinsniveau relativ günstig aus, da die eigene Refinanzierung günstiger wird.

Mit dem Anklicken eines Artikels, eines anderen Links auf der Seite oder „Akzeptieren“ erklären Sie sich mit der Nutzung von Chips und anderen Techniken zur Bearbeitung Ihrer persönlichen Informationen einverstanden.

Mit dem Anklicken eines Artikels, eines anderen Links auf der Seite oder „Akzeptieren“ erklären Sie sich mit der Nutzung von Chips und anderen Techniken zur Bearbeitung Ihrer persönlichen Informationen einverstanden. Mit diesen Produkten soll die Benutzerfreundlichkeit des gesamten Markenportfolios von E-Bay verbessert und personalisiert werden – einschließlich individueller E-Bay- oder Drittwerbung, sowohl auf unseren Webseiten als auch auf anderen.

Zusätzlich können Dritte, mit denen wir zusammen arbeiten, möglicherweise auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und vergleichbare Techniken einsetzen, um gewisse Daten für die Anpassung, Bewertung und Auswertung von Anzeigen zu erfassen und zu verarbeiten. Mehr Infos und wie du deine Privatsphäre-Einstellungen managen kannst.

Festzinskredite: langfristiges, kostengünstiges Wohnraum- und Zinsgeschäft

Festzinskredite sind die ideale Lösung für alle Bankkunden, die auf einer festen Basis kalkulieren und ihr eigenes Haus auf lange Sicht einplanen wollen. Zur langfristigen Nutzung der äußerst niedrigen Zinsen sind heute auch verlängerte Fälligkeiten – z.B. 10 Jahre – gefragt. Die 10-jährigen Festzinshypotheken kosten im Jahr 2008 rund 4,5 Prozentpunkte des jährlichen Zinses.

Um es in Ziffern auszudrücken: Wer eine Grundschuld von mehr als CHF 1 Mio. abschloss, musste eine jährliche Zinsbelastung von CHF 45’000 aufwenden. Weil die Zinsen seit der Finanzmarktkrise 2008 nacheinander gesunken sind, kosten die gleichen Finanzierungen heute nur noch rund CHF 15’000! Die ch online hypothekarische Belastung beträgt derzeit nur rund 1,5 vH. Zweijährige Festkredite sind ab rund 0,65 Prozentpunkten (Zinssätze ab Jänner 2018) gar möglich.

Welche Vorteile haben Festkredite? Die Festhypothek ist prinzipiell für wertpapierorientierte Kundschaft geeignet. Die Verzinsung ist über die gesamte Dauer fest. Wenn sich das Milieu ändert – wenn Währungspolitik und Zinssätze schlagartig die Ausrichtung ändern – bezahlt die Gastfamilie bis zum Ende des Vertrages immer noch die gleiche Summe. Sie muss sich keine Gedanken über eine Zinserhöhung machen.

Die Nachteile: Wird die Finanzierung während der Dauer billiger, kann der Auftraggeber nicht davon auskommen. Für die Festhypothek spricht jedoch derzeit zwei wesentliche Argumente: Die marktüblichen Zinsen sind so niedrig gefallen, dass ein weiteres Absinken nach unten kaum möglich ist. Festhypothek – wie setzt sich der Aufwand zusammen? Damit ist die Zinsprämie für länger laufende Fälligkeiten nicht mehr so hoch wie früher.

Allerdings muss sich der Auftraggeber bewusst sein, dass mehr Security, d.h. eine verlängerte Vertragslaufzeit, mehr Zinsen verursacht (Differenz gegenüber einer Frist von 2 oder 5 Jahren). Obwohl diese Finanzprodukte zwar Schwankungen des Zinsniveaus unterliegen können, sind die über mehrere Jahre berechneten Zinsaufwendungen im Allgemeinen niedriger als bei Festzinskrediten.

Inwiefern welche Immobilie mit welcher Bezeichnung geschlossen werden soll, ist schwierig zu eruieren. Ausschlaggebend für die während der Frist anfallenden Kosten ist sicherlich, dass sich der Startpunkt auf einem relativ niedrigen Level befindet. Gerade bei größeren Betriebszeiten kann man erst viel später sehen, ob man auf der Gewinner- oder auf der Niederlageseite steht.

Genau gesagt, sind feste Hypotheken nicht stornierbar – weder von der Hausbank noch vom Hypothekenkunden. Selbst diejenigen, die bisher eine etwas teuere Festsatzhypothek vertragsgemäß festgeschrieben haben, können nicht „einfach so“ zu einem derzeit günstigeren Angebot übergehen. Ein Beispiel für eine Immobilienkredit über CHF 500’000: Bei einem vertraglichen Hypothekarzinssatz von drei Prozentpunkten, einer Laufzeit von drei Jahren und einem Reinvestitionszinssatz von nur einem Prozentpunkten muss der Kundin oder dem Kunden ein jährlicher Zinssatz von zwei Prozentpunkten dreimal bezahlt werden.

Die Gesamtentschädigung zugunsten der Hausbank würde sich in diesem Falle somit auf CHF 30’000. Mit Libor-Hypotheken kommt man aufgrund ihrer Kurzfristigkeit in der Regel mit einem schwarzen Schimmer davon, aber je nach Geschäftspartner und Model muss man hier auch Exitkosten befürchten – für die verlorene Bankenmarge oder, abhängig davon, auch eine vorzeitige Rückzahlungsstrafe, wenn die Libor-Hypothek auch an eine längerfristige Vertragslaufzeit geknüpft war.

Die Kunden können sowohl länger als auch kürzer arbeiten.

Leave a Reply

Your email address will not be published.