Home > Dispokredit von Privat > Wie hoch sind die Zinsen bei einem Dispokredit

Wie hoch sind die Zinsen bei einem Dispokredit

Die Zinssätze der Dispokredit Sparkasse Wie hoch sind die Zinssätze der Dispokredit Sparkasse? So hoch sind die Zinsen auf einem Girokonto. Neueste Untersuchungen: Viele Dispo-Zinsen sind zu hoch. Daher sollte ein Dispo nur für den kurzfristigen Geldbedarf verwendet werden, z.B. wenn das Geld am Ende des Monats nicht ausreicht. Die Ratenkredite sind nun so flexibel, dass Zahlungsausfälle oder Sondertilgungen vereinbart werden können.

Inwiefern ist Ihr Kontokorrentkredit wert?

Dies kann jedoch kostspieliger Spass sein, da sich das Interesse an Überziehungskrediten oft in den Himmelskreisen bewegt. Bank-Kunden, die ihr Geld über einen längeren Zeitraum in die roten Zahlen gleiten ließen, bezahlen viel dafür. Das ist der Preis für den Kontokorrentkredit. Von wem werden die Zinsen für die Überziehungskredite festgelegt? Der Zinssatz für die Disposition wird von den Geschäftsbanken wie Volksbank, Sparkasse oder Commerzbank festgelegt.

In einer Preis-Leistungsliste zeigt jedes Finanzinstitut die aktuell gültigen Dispo-Zinsen im Geldautomatenbereich an. Für Bankenkunden mit regelmäßigem Zahlungseingang steht ein Kontokorrentkredit zur Verfügung. Wenn Sie über günstigere Bedingungen verhandeln wollen, haben Sie in der Praxis gute Aussichten auf ein Darlehen einer Filialbank, aber diese Banken berechnen in der Praxis besonders hoch sind die Zinsen für den Überziehungskredit.

Was sind die durchschnittlichen Überziehungskurse? Viele Kreditinstitute nutzen den von der EZB festgesetzten tiefen Leitzinssatz als Möglichkeit, ihren Kundinnen und Kunden einen sehr hohen Diskontsatz in Rechnung zu stellen. Im Magazin „Finanztest“ hat die Sparkasse Warnentest die aktuelle Verzinsung der Kontokorrentkredite im Bankenvergleich von knapp 1.500 Instituten nachgestellt. Der durchschnittliche Überziehungszinssatz für Kontokorrentkredite liegt derzeit bei rund 10,25 vH.

Manche Finanzinstitute berechnen Überziehungszinsen von mehr als 15 oder 16 vH. Laut Stiftungswärtest ist die fehlende Offenheit einer der Stolpersteine, da viele Finanzinstitute ihre Kundschaft nur ungenügend über die Zinshöhe unterrichten. Aber es gibt auch andere Möglichkeiten als den kostspieligen Kontokorrentkredit. Wie viel kostspieliger die Kontokorrentkredit im Verhältnis zum Teilzahlungskredit ist, veranschaulicht ein Berechnungsbeispiel.

Wird das Konto um 2000 EUR überzogen und der Zins beträgt 13,5 Prozentpunkte, müssen die Bankkunden 270 EUR pro Jahr mehr zahlen. Entscheiden sich die Kunden für einen Abzahlungskredit bei einer vorteilhaften Hausbank, sind die Zinsen in der Praxis in der Regel höher. Für ein Darlehen von 5000 EUR berechnen die Kreditinstitute im besten Falle rund 2,7 Prozentpunkte Zinsen.

Für die teuereren Provider gelten Zinsen von rund 7,4 vH. Ein Rahmendarlehen ist in der Regel auch billiger als eine Kontokorrentkredit. Eine Kontokorrentkredit ist eine gute Möglichkeit, kurzfristige Liquiditätsengpässe zu überbrücken, aber die gesamten Überziehungskonditionen sind zu kostspielig und die Kreditvergabe ist unrentabel. Die Situation ist besonders problematisch, wenn Bankkunden zusätzlich verschuldet sind, da bei einer Kontokorrentkreditlinie die Passiva oft unkontrolliert steigen.

Wollen Bankenkunden nicht auf einen Kontokorrentkredit für ihr Bankkonto verzichtet werden, ist es ratsam, ein Konto bei einer Hausbank zu führen, da diese Finanzinstitute nahezu immer preiswertere Kontokorrentkredite anbieten als Zweigbanken.

Leave a Reply

Your email address will not be published.