Home > Privatkredit Rechner von Privat > Sparkasse Immobilienkredit

Sparkasse Immobilienkredit

Ab wann ist ein Geschäftswagen es wert? Die 1%-Regel: Was ist das?

Sie können von den Mitarbeitern mit diesem Taschenrechner im Voraus berechnet werden. Frankfurt Ein Firmenwagen, den Mitarbeiter auch im Privatbereich benutzen können, kann ein nettes Zusatzangebot des Chefs sein. Dieser Komfort ist jedoch nicht völlig kostenlos, da die Steuerbehörden ihn als so genannten monetären Vorzug betrachten – und die Mitarbeiter darauf Steuern zahlen müssen. Diese reduzieren den finanziellen Vorzug.

Diejenigen Mitarbeiter, die noch darüber nachdenken, ob sie beim nächstfolgenden Treffen mit dem Chefarzt einen Dienstwagen verlangen wollen, sollten zunächst die Steuerfolgen abwägen. Für die Besteuerung des kapitalisierten Einkommens gibt es im Wesentlichen zwei Möglichkeiten: Die Mitarbeiter können entweder die 1-Prozent-Regel befolgen oder ein Logbuch geführt werden. Dabei spielt es keine Rolle, zu welchen Bedingungen das Fahrzeug wirklich angeschafft wurde, sondern wie viel es laut der Anfangsliste ist.

Montags, 20.05. 19, 19:30 Düsseldorf: Clubdiskussion „Embrace Europe“ Donnerstags, 23.05. 19, 18:30 Uhr Stuttgart: Partnerveranstaltung „Retail in Transition “ Zum Beispiel, wenn Sie ein Auto im Wert vorfahren, das einen Betrag von EUR 50.000 hat, müssen Sie nach der 1-Prozent-Regel eine Steuer von EUR 400 pro Monat zahlen. Dieser wird mit 0,03 Prozentpunkten des Richtpreises pro km berechnet. Für eine Distanz von 20 km würde die Rechnung wie folgt lauten: 40000 EUR x 0,03% x 20 (Anzahl der Kilometer) = 240 EUR.

In diesem Falle beläuft sich der private Anteil bereits auf 640 EUR pro Jahr. Für 20 Arbeitstage wären das 20 Kilometer x 20 Tage x 0,30 EUR = 120 EUR. Welches Verfahren für den Mitarbeiter vorteilhafter ist, ist im Allgemeinen schwierig zu ergründen. Selbst dann basiert die Ermittlung des Ausgleichsvorteils auf dem ursprünglichen Bruttolistenpreis.

Mit dem Firmenwagen-Computer können Interessenten zunächst zwischen der 1-Prozent-Regel und dem Fahrauftrag nachschlagen. Sie müssen für die Kalkulation nach der 1-Prozent-Regel den Brutto-Listenpreis des Autos ermitteln, die simple Distanz zwischen Haus und erster Geschäftsstelle („Distanz (einfach)“) und einen eventuellen Monatsselbstbehalt angeben. In diesem Fall müssen sie den Bruttopreis des Autos ausweisen. Es muss auch gesagt werden, wie viele km das Auto pro Jahr zusammen fährt und wie viele davon auf Privatfahrten zurückzuführen sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published.