Home > Darlehen Rechner von Privat > Kredit Eigentumswohnung Rechner

Kredit Eigentumswohnung Rechner

Unterstützungsprogramme Bremen: Öffentliche Fördermittel auf einen Blick

Die BAB ist für die Refinanzierung im Land Bremen inne. Das Förderprogramm wird nur für einzelne Bezirke Bremens über eine Eigenheimzulage durchgeführt. Daher ist Bremerhaven von diesem Projekt ausgeschlossen. Mittlerweile gibt es auch eine Sonderaktion für Wohnungsunternehmen. Die Eigenheimzulage ist eine Sonderzulage, die nur in Verbindung mit einem Kleinkind gewährt werden kann.

Für den Kauf oder Neubau von Eigenheimen hat die bremische Aufbau-Bank ein Programm gestartet, das eine umfassende Renovierung beinhaltet. Die Erstbelegung von neuen Ein- und Zweifamilienhäusern, Doppelhäusern, Terrassenhäusern und Kondominien wird unterstützt. Der Gesamtbetrag oder der Anschaffungspreis darf 330.000 EUR – ohne Erwerbsnebenkosten – nicht überschreiten. Es handelt sich um einen einmaligen Betrag von EUR 5.000.

Der Zuschuss wird nur gezahlt, wenn der Kauf oder der Aufbau nach Bestätigung der Reservierung getätigt wird. Allerdings gibt es keinen Anrecht auf eine Eigenheimzulage. Der Zuschuss ist zurückzuzahlen, wenn der Hausstand seit dem Stichtag seit mehr als fünf Jahren nicht mehr in dem Gegenstand gelebt hat. Bewerbungen müssen immer vor der Aktion bei der bremischen Aufbau-Bank eingereicht werden – nur dann gibt es eine Fördermöglichkeit.

Das Hauptziel der im Rahmen dieses Programms finanzierbaren Aktionen besteht in der Senkung der Unterhaltskosten. Darüber hinaus können weitere Massnahmen ergriffen werden. Es geht um die Optimierung des Einbruchsschutzes oder den Abbau von Hindernissen – d.h. um Projekte zur Steigerung des Wohnkomforts. Dabei geht es um die Bereiche Wohnen, Leben und Arbeiten. Eine weitere Programmkomponente ist „Wasser nach Plan“.

Dazu gehören die Förderungen von häuslichem Schmutzwasser, die Versorgung mit Frischwasser, die Entfernung von Kellerfeuchte und die umweltgerechte Nutzung von Regenwasser. Eine weitere Grundvoraussetzung für die Finanzierung ist die Erfüllung von technischen Mindestanforderungen. Darüber hinaus gibt es Wohnungsgesellschaften mit niedrigem Eigenkapitalbedarf. Im Rahmen dieses Programms gewährt das Bundesland Bremen ein annuitätisches Darlehen mit einer Höchstgrenze von EUR 20000 und einer Höchstlaufzeit von zehn Jahren.

Der Gesamtbetrag kann komplett aus dem Projekt gedeckt werden, so dass kein Eigenmittel erforderlich ist. „Das Modul „Wasser nach Plan“ ist ein zusätzliches Modul für andere Projekte, aber kein unabhängiges Unterstützungsprogramm. Mit den KfW-Programmen „Energieeffiziente Sanierung“ und „Altersgerechte Umnutzung“ werden Wohnungsunternehmen gefördert, die die Energieeffizienz von Gebäuden steigern oder den Lebensraum an die Anforderungen des Bevölkerungswandels anpassen wollen.

Als Maßstab für die Promotion dienen die KfW-Kriterien. Ausgenommen hiervon sind Massnahmen im Rahmen des Bremen-Programms „Water and Plan“. Pro Hauseigentümergemeinschaft können bis zu 750.000 EUR, das entspricht höchstens 200.000 EUR pro Wohnungseinheit, beantrag. Dazu ist eine Entscheidung der Wohnungseigentümergemeinschaften notwendig, damit der Sachwalter die Darlehen in Anspruch nehmen kann.

Voraussichtlich werden mind. zehn Prozentpunkte des Eigenkapitals oder der Eigenbeiträge der Eigentümergemeinschaften benötigt. Der Besitzer kann eine Nachfrist von bis zu fünf Jahren einräumen. Das Bonitätsurteil der Einzelaktionäre wird von der bremischen Aufbau-Bank durchgeführt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.