Home > Kreditkarte von Privat > Internet Kreditkarte

Internet Kreditkarte

Ob Krimi oder billiges Notizbuch – immer mehr Produkte werden im Internet gekauft. Rasch und persönlich von jedem Internet-PC der Welt aus. Noch nie war das Online-Shopping mit der Sparkassen-Kreditkarte so einfach und sicher – dank der neuen App „S-ID-Check“. Möchten Sie spontan einen Einkaufswunsch erfüllen, einen Urlaub im Internet buchen oder einen Mietwagen bargeldlos bezahlen? Im Supermarkt einkaufen, an der Tankstelle oder im Internet bezahlen?

Die Mastercard SecureCode und Validierung durch Visum bieten zusätzlich die nötige Sicherung.

Bei der Bezahlung im Internet haben Sie in der Regel verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfüg. Die Tatsache, dass Sie sich zunehmend für die Bezahlung mit Kreditkarte entschieden haben, ist sicher auch auf den großen Nutzen und die einfache Handhabung der Kartenzahlung zurückzuführen. In der Regel können Sie mit einer Kreditkarte in Online-Shops oder bei Airlines durch einfache Angabe aller erforderlichen Angaben, d.h. Kartennummer, Verfallsdatum und Prüfzahl, zahlen.

Dies ist ein separates Sicherungssystem, das überprüft, ob nur Sie wirklich mit einer Kreditkarte zahlen. Wenn Mastercard SecureCode oder Validiert durch Visum verwendet wird, werden Sie nach der Online-Zahlung auf eine andere Website umgeleitet. An dieser Stelle heißt es bereits, dass der entsprechende Zusatzsicherheitsmechanismus vonnöten ist.

Falls Sie noch nie mit Mastercard SecureCode oder Validierung durch Visum zu tun hatten, kann dies zu einem Nachteil werden: Es kann zu Problemen kommen: Nach der Registrierung (in der Regel schickt Ihnen Ihre Hausbank eine Anfrage oder Sie können dies bei der ersten Verwendung einer zusätzlichen Überprüfung tun) können Sie alle weiteren Bezahlungen mit einer PIN oder einer Smt. auswerten.

Je nach Lieferant kommt ein anderes Verfahren zum Zuge. Manche Kreditinstitute verlangen, dass Sie selbst eine PIN definieren, die Sie dann bei der Verwendung von SecureCode oder Validiert durch Visum eintragen müssen. Manchmal muss man eine Handynummer einzahlen und erhält dann bei jeder Bezahlung eine sms-TAN. Hier wird Ihre Bezahlung bestÃ?tigt und Sie erhÃ?lt alle weiteren Unterlagen und Angaben zu Ihrer Anweisung.

Wenn Sie jedoch die Überprüfung nicht bestehen, kann der Bestellvorgang nicht beendet werden. Das System für verifizierten durch Visa und Mastercard SecureCode gibt es seit mehreren Jahren. Dies ist wahrscheinlich der Grund, warum Sie gelegentlich auf die Notwendigkeit stoßen, eine weitere PIN einzugeben. Aber wenn Sie schon seit einiger Zeit eine Kreditkarte haben, wissen Sie auch, dass nicht alle Bezahlungen mit einer PIN quittiert werden müssen.

Stattdessen ist es ja gerade die Regelung, dass Sie ohne zusätzlichen Ausweis auskommen. Wurde die Zusatzprüfung vor höchstens ein bis zwei Jahren für jede zehnte Auszahlung verwendet, so war sie laut Visum bereits 2017 für jede vierte Auszahlung verpflichtend. Obwohl Mastercard diesbezüglich keine Daten publiziert hat, wird eine weitere Verifikation durch SecureCode immer notwendiger.

Diejenigen, die sich jedoch ein wenig damit befassen, wann eine separate Identifikation erforderlich war und wann nicht, werden rasch feststellen, dass es ein bestimmtes Verhaltensmuster gibt. Die Zahlungswahrscheinlichkeit ist umso geringer, je weniger wahrscheinlich die Auszahlung ist. Es ist umso wahrscheinlicher, dass Sie sie erneut überprüfen müssen. Haben Sie z.B. noch nie ein Flugschein im Internet erworben, benötigen Sie in diesem Falle wahrscheinlich eine weitere Identifikation.

Wenn Sie zum ersten Mal in Ihrem Lebenslauf in den USA sind und plötzlich eine Order im Internet aufgeben wollen, müssen Sie diese höchstwahrscheinlich zweimal ausfüllen. Sie können sich nach diesem Schema exakt ausmalen, wann die Zusatzprüfung verwendet wird: Aber Sie müssen dieses Rätselspiel nicht lange durchspielen, denn bereits 2019 wird die Zusatzprüfung – ob Sie nun Mastercard SecureCode oder Validierung durch Visum heißen – obligatorisch sein.

Mit der neuen europäischen Zahlungsdienstrichtlinie BDS2 wird die ergänzende Identifikation von Bezahlungen im Internet mit einer Kreditkarte festgelegt. Ab dem nächsten Jahr können Sie also in der Regel nur noch zahlen, wenn Sie die Zahlung erneut bestätig. Beide sind laut Visa und Mastercard „absolut sicher“. In den letzten Jahren gab es offenbar keine Missbrauchsfälle im Zusammenhang mit einer zusätzlichen Überprüfung, so dass das Online-Zahlen mit einer Kreditkarte in absehbarer Zeit noch mehr an Sicherheit gewinnen wird.

Wenn Sie bereits für eine weitere Überprüfung registriert sind, sollten Sie auf jeden Fall anfangen, sich Ihre PIN zu speichern. Bei der Nutzung der SMS-TAN sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihr Handy immer dabei haben, wenn Sie eine Bezahlung mit Ihrer Kreditkarte vornehmen. Wenn Sie eine PIN definieren müssen, sollten Sie nicht nur einen Teil der Kreditkartennummer vervielfältigen oder einen Teil der Prüfzahl mitnehmen.

Falls Sie den SMS-TAN als weitere Verifikation verwenden, sollten Sie auch darauf achten, dass das Handy nicht in die Finger von Fremden fällt. Beispielsweise können Sie beim Online-Einkauf mit einer Gratis-Kreditkarte ein Höchstmaß an Geborgenheit genießen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.